Nächste Veranstaltungen

27 Jan 2020
Montag, 27 Januar, 2020 - 00:00

Zum Start des Kinojahres 2020 im Montagskino zeigen wir einen deutschen Spielfilm, der der besucherstärkste aller 2018 in deutschen Kinos gestarteten deutschen Filme war. In der Autobiographie geht es um den Suizid der Mutter und den Werdegang im Showgeschäft von einem neunjährige, pummelige Jungen, der  im Ruhrpott Anfang der siebziger Jahre aufwächst.
„Die Fröhlichkeit [des Darstellers] ist aus tiefem Schmerz geboren, dies bringt der unterhaltende Film dem Zuschauer sehr nah. [Die Regisseurin] blickt mit großer Liebenswürdigkeit und Ehrlichkeit auf diese kleinbürgerliche Welt, sie hält traumwandlerisch sicher die Balance aus Tragikomik und Ernsthaftigkeit. Sie beweist das richtige Gespür für den Ton in jeder Situation, wobei sie einen im deutschen Kino einmaligen Mut zur Sentimentalität beweist, die sie stets richtig dosiert.“ Quelle: Deutsche Film- und Medienbewertung
"»Im Kino gewesen, geweint.« Dieser ­häufig zitierte Kafka-Satz beinhaltet alles, was man zu dem Film sagen kann, denn er ist über weite Strecken so anrührend ­inszeniert, dass man tief betroffen ist, gleichzeitig sehen wir aber immer den Hoffnungsstreif am Himmel" Quelle: epd film
Wir freuen uns auf einen schönen Kinoabend mit Ihnen!Eintritt ist frei.
Das Montagskino ist eine gemeinsame Veranstaltung des Kulturkreises Boxberg-Emmertsgrund e.V.  und dem TES e.V.- Medienzentrum Emmertsgrund.